24. März

I`d like to propose a corollary of Sturgeon`s Law for blogs: Comments should be disabled 90% of the time.

Jeremy Keith

31. März

Die deutschsprachige Blogosphäre produziert kaum eigenen Content, ergeht sich in Selbstgesprächen, erinnert an eine etwas überdimensionale rote Couch und bleibt für den Außenstehenden wohl ein Haufen Quartalsirrer.

Die Zeit – Blogruf: »Metadebattierclub auf der roten Couch«

19. April

» Top 10 Best Designed Blogs« Vom Meister des schönen URL-Designs…

12. Mai

das gute an diesen multitasking-bloggern ist ja, dass die zwischen strom suchen, flickern, opeln, tags checken, kommentare lesen, eh alles vergessen.

der wirre Herr ix

6. Juni

In der digitalen Öffentlichkeit der Blogs, Foren und Tauschbörsen hat sich ein bunter »Bürgerjournalismus« etabliert, der mit klassischen Medien konkurriert – und die alte Vision einer Demokratisierung des Internets doch noch Wirklichkeit werden lassen könnte.

Die taz hat noch Flausen im Kopf…

19. Juli

Wahrheit ist zu einem Projekt von Amateuren geworden und kein absoluter Wert mehr, der durch höhere Autoritäten sanktioniert wird.

Geert Lovink in Lettre International über Weblogs

23. Juli

It’s been common knowledge that popularity doesn’t equate with value in the ‘offline’ world for some time. Anyone who’s dared look at (let alone listen to) the music charts, or seen newspaper circulation figures knows that quality doesn’t have much of an influence on ranking.

Dan Zambonini bei O’Reilly in »Linux sucks, Apple sucks, and Popularity Isn’t Everything «

1. August

Wenn ich mich in letzter Zeit so durch die Blogs klicke, dann bin ich eigentlich nur noch sprachlos.

Moe

4. März

Großartig: »The Life Of Riley.« Gebloggte Geschichten aus dem Leben von Olive Riley, Jahrgang 1899! (Via MeFi)

15. März

Von nix ‘ne Ahnung, aber immer ein großes Maul = Blogger!

16. März

taz: »Mob 2.0«

3. April

Der Tumble-Aufschwung ist da! Seit Tumblr und Techcrunch wissen nun auch Krethi und Plethi, was ein Tumblelog ist. Weil Marcus es ihnen erklärt. Zu lamentieren, dass ein Tumblelog keine Kommentare hat, ist etwa so, als beschwere man sich über Fotoblogs, weil sie nur Bilder enthielten…

16. April

Mark Evans – »Why Newspaper Blogs Don’t Work«

18. April

When I returned to New York City, 193 comments awaited me in the moderation queue. 191 were spam.

Jeffrey Zeldman – »Comments are the lifeblood of the blogosphere«

2. Mai

neunetz.com – »neue Musik online finden«

18. November

The BOBs, Jury-Gewinner. Glückwunsch an alle prämierten Blogs.

19. November

Many aspire to make money by starting a blog on a niche topic, but very few succeed.

»Who Is Blogging And Why«

25. November

We’re into a period where the longer-form online writing that typefied the time that, it now seems clear, was High Blogging’s Golden Age is being eclipsed by the kind of microblogging afforded by Tumblr and Twittr […].

Adam Greenfield: »Is blogging per se a dying art?«

6. Dezember

All about “The Social Graph”, People. We no longer worry about what we have to say, we worry about who’s controlling our data. We no longer talk about folk we know, like and admire, and what they’re up to, we talk about hot-shot startups and how many billions Microsoft is going to pay for them. Of course, you realize this is all crap.

gapingvoid: »BLOGGING IS DEAD? ACCORDING TO WHOM

helge.at: »Web 2.0 und die Gerümpeltotale«

So manchem Blog würde ein selbstbezogener Blick in der Gerümpeltotale auch sehr gut tun…

8. Dezember

Wir twittern, was wir nie nicht gebloggt hätten, nicht mal in unseren Noobie-Tagen.

Aufgeschnappt in Twitter. Autor der Redaktion bekannt. ;-)

13. Dezember

21. Dezember

Eigentlich ärgere ich mich fast nie beim Lesen von Blogs. Das hat mit dem Medium zu tun. Man klickt die Leute weg, die man nicht lesen mag. Der weggeklickte Text ist nun ganz allein in der Unendlichkeit des Internets und stört dort nicht mehr. Zeitungstexte, die man schlimm findet, ärgern einen dagegen immer noch, auch wenn die Zeitung auf dem Boden rumliegt.

taz: »Nebenberuf Blogger«

Spreeblick: »Ein Gütesiegel für den Journalismus?«

7. Januar

I dip in and out of Facebook, but I’m tired of all the pokes, headbutts and slamdunks.

Mark Boulton – »Twitter didn’t eat my blogging, 2007 did«